Web_Azubi

Große Ehre für das LaminatDEPOT: IHK zu Essen zeichnet Azubi Pierre Skusa aus

Besser hätte die Ausbildungszeit beim LaminatDEPOT gar nicht enden können. Azubi Pierre Skusa legte ein perfektes Abschlusszeugnis hin – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Skusa schloss nicht nur die Abschlussprüfung mit einem „sehr gut“ ab, er belegte auch in allen Fächern eine glatte 1. Als Belohnung gab es eine Einladung von der Industrie- und Handelskammer in Essen und eine entsprechende Urkunde. Und das machte auch seinen Ausbilder Wolfgang Weidich, gleichzeitig Filialleiter in Essen, richtig stolz: „Pierre hat sich diese Auszeichnung wirklich verdient. Er hat richtig starke Leistungen gebracht.“ Weiterlesen

Charity-Initiative "Quadratmeter für Kinderherzen" des Laminat-Depots, AWO Frauenhaus Bielefeld, Richildis Wälter, Julia Ziegeldorf und Karin Boye Toledo, Foto: Christian Weische

Quadratmeter für Kinderherzen: LaminatDEPOT spendet 800 Euro für die Kinder aus dem Awo-Frauenhaus Bielefeld

„Das ist wirklich super, vielen Dank“, sagt Richildis Wälter von der Geschäftsleitung der Awo Bielefeld. Das Frauenhaus darf sich nämlich über 800 Euro vom LaminatDEPOT freuen. Mit der Spendensumme aus der Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ kann das Frauenhaus richtig etwas bewegen.

„Es vor allem gedacht für die psychologische Ersthilfe für traumatisierte Kinder“, sagt Richildis Wälter. „Eine schnelle Hilfe ist wichtig, damit die erlebten Traumata verarbeitet werden können.“ Weiterlesen

Charity-Initiative "Quadratmeter für Kinderherzen" des Laminat-Depots, AWO Frauenhaus Bielefeld, Richildis Wälter, Julia Ziegeldorf und Karin Boye Toledo, Foto: Christian Weische

Quadratmeter für Kinderherzen: LaminatDEPOT engagiert sich im Juli in Bielefeld für Kinder aus dem Frauenhaus der Awo

In der LaminatDEPOT-Filiale an der Herforder Straße 158 in Bielefeld dreht sich am 8. und 9. Juli wieder alles um den guten Zweck. Die monatliche Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ ist zurück in der Stadt und hilft den Kindern aus dem Frauenhaus der Awo.

„Wir sind richtig glücklich, dass wir ausgewählt wurden“, freut sich deren Leiterin Richildis Wälter und wird kräftig die Daumen drücken. An den beiden Tagen zählt nämlich jeder verkaufte Quadratmeter Bodenbelag. Denn jedes verkaufte Laminat, Click-Vinyl oder Parkett bedeutet bares Geld für das Awo Frauenhaus. Das LaminatDEPOT spendet pro Quadratmeter 1 Euro an die Einrichtung. Weiterlesen

Web_Kinderherzen_Mentor_Gelsenkirchen_Bilanz

Quadratmeter für Kinderherzen: LaminatDEPOT spendet 1480 Euro an den Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“ aus Gelsenkirchen

„Das ist super. Wir können jeden Euro gebrauchen und mit dem Geld können wir richtig etwas bewegen“, freut sich Reno Veit, Vorsitzender des Vereins „Mentor – Die Leselernhelfer“ aus Gelsenkirchen. Das LaminatDEPOT unterstützt den Verein mit einer Spende von 1480 Euro. Die Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ des Familienunternehmens in Gelsenkirchen war wieder einmal ein voller Erfolg.

„Trotz des schlechten Wetters war es ein tolles Wochenende“, sagt Geschäftsführer Kevin Peter. „Vor allem am Samstag haben viele Kunden Bodenbeläge gekauft und damit die ehrenamtliche Mentoren finanziell unterstützt.“ Denn am Freitag und Samstag (24. und 25. Juni) zählte in der LaminatDEPOT-Filiale an der Lockhofstraße 5 jeder verkaufte Quadratmeter Laminat, Click-Vinyl, Parkett oder Kork. 1480 wechselten den Besitzer. Weiterlesen

Web_Kinderherzen_Mentor_Gelsenkirchen

Quadratmeter für Kinderherzen: LaminatDEPOT engagiert sich im Juni für den Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“ aus Gelsenkirchen

Gelsenkirchen ist im Juni der nächste Halt unserer Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“. Dann unterstützt das LaminatDEPOT den Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“. „Damit haben wir wirklich nicht gerechnet, aber ich freue mich, dass wir ausgewählt wurden“, sagt ein überglücklicher Reno Veit, Vorsitzender des Vereins.

Rund 150 ehrenamtliche Mitarbeiter kümmern sich um sprachlich und sozial benachteiligte Kinder aus Gelsenkirchen. Als Mentoren sind sie in mehr als 30 Schulen und in drei Förderschulen im Einsatz. „Einmal die Woche trifft sich der Mentor mit einem Kind mit Leseschwierigkeiten in der Grundschule und liest mit ihm gemeinsam“, erklärt Reno Veit. „Mit der Zeit blühen die Kinder regelrecht auf und ihre Lesefähigkeiten verbessern sich spürbar.“ Weiterlesen