Web_Kinderherzen_Klingelknöpfe

Quadratmeter für Kinderherzen: Klingelknöpfe aus Bochum sagen „Danke LaminatDEPOT“

Die unabhängige Selbsthilfegruppe „Die Klingelknöpfe“ war im April erster Teilnehmer der Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ in Bochum-Wattenscheid. Jetzt schauten Elke Thiele, Leiterin der Gruppe, und sieben andere Mitglieder in der Filiale persönlich vorbei, um sich noch einmal stellvertretend bei Geschäftsführer Kevin Peter und Filialleiter Markus Kaffine zu bedanken. 

2406 Euro spendete das Familienunternehmen an die „Klingelknöpfe“. Von dem Geld konnte Elke Thiele für die Kinder der Gruppe dringend benötigte Sachen wie Kleidung, Spielzeug oder Bücher kaufen. Ein gemeinsamer Musicalbesuch ist zudem in Planung. Im Gegenzug lobte Markus Kaffine die Backkünste der Gruppe. Die hatte nämlich nach den beiden Aktionstagen im April für die Bochumer LaminatDEPOT-Mitarbeiter als kleines Präsent eine leckere Nougat-Buttercreme-Torte gebacken. „Wir waren damals ein klein wenig neidisch auf die Kollegen aus Bochum“, scherzte Kevin Peter, der an diesem Tag in der Velberter Filiale weilte. Anstatt einer Torte erhielt er ein paar Tage später einen rührenden und herzzerreißenden Brief, indem sich eines der Klingelknöpfe bei der Geschäftsführung bedankte.

„Unsere Entscheidung, die Klingelknöpfe als Teilnehmer auszuwählen, war goldrichtig. Es ist unglaublich, was sie leisten und vor allem wie sie beherzt Vorurteile abbauen wollen“, so Kevin Peter, beeindruckt von so viel Leidenschaft und Engagement der Selbsthilfegruppe.

Die „Klingelknöpfe“ wurden im März 2011 gegründet und kümmern sich um Menschen, die mit den Folgen von Neurofibromatose, einer vererbbaren, genetisch bedingten Tumor-Erkrankung zu kämpfen haben. Inzwischen gehören der Gruppe mehr als 50 Mitglieder von jung bis alt aus dem gesamten Ruhrgebiet an. „Wir sind unendlich dankbar für die Unterstützung des LaminatDEPOTs“, sagte Elke Thiele. An zwei Aktionstagen (Freitag, 24. und Samstag, 25. April) zählte in der Filiale Im Steinhof 5a jeder verkaufte Quadratmeter. 2406 Quadratmeter gingen über die Ladentheke und somit umgerechnet 2406 Euro an die Selbsthilfegruppe.