Beiträge

Das LaminatDEPOT begrüßt zehn neue Auszubildende

Das LaminatDEPOT hat jungen und motivierten Nachwuchs bekommen. Mit 10 neuen Azubis ist der Hartbodenspezialist zum 1. August ins neue Lehrjahr gestartet. Insgesamt 27 absolvieren aktuell eine Ausbildung beim Familienunternehmen – ein neuer Rekord. Und es herrscht weiterhin dringend Bedarf. „Wir haben für dieses Jahr noch immer offene Ausbildungsstellen für Nachzügler. Wir sind ein wachsendes Unternehmen und bilden für den eigenen Bedarf aus“, erklärt Personalleiter Marc Breian. Er wünscht sich weitere Auszubildende. „Bewerbungen sind herzlich willkommen. Wir suchen noch mehr künftige Verkäufer, Kaufleute im Einzelhandel und Handelsfachwirte.“ Weiterlesen

Quadratmeter für Kinderherzen in Dortmund: Das LaminatDEPOT unterstützt im April den offenen Jugendtreff „Treffpunkt Stollenpark“

Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ hilft im April wieder in Dortmund. Diesmal engagiert sich das LaminatDEPOT für den offenen Jugendtreff „Stollenpark“ in der Nordstadt. Als die Jugendlichen von der Teilnahme erfahren, bricht ein großer Jubel aus. Denn es fehlt an allen Ecken und Enden. Hilfe wird dringend benötigt.

„Wir können kaum glauben, dass wir ausgewählt worden sind und freuen uns über die Teilnahme“, sagt Ja-Yeon Kim, Leiterin des Jugendtreffs. Die Einrichtung an der Bergmannstraße ist immer auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Täglich kommen zwischen 40 und 60 Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren in den Stollenpark. Viele von ihnen wohnen in der Nordstadt und kommen häufig aus schwierigen Familienverhältnissen. Weiterlesen

Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“: Das LaminatDEPOT spendet 2763 Euro an den offenen Kinder- und Jugendtreff „JuKi“ in der Nordstadt

Die Kinder aus dem „JuKi“ dürfen sich über einen neuen Tischkicker freuen. Dank der Hilfe des LaminatDEPOTs. Die Hartbodenprofis unterstützen die offene Kinder- und Jugendeinrichtung in der Nordstadt mit einer Spende von 2763 Euro. Im November war das „JuKi“ der ausgewählte Teilnehmer der erfolgreichen Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“.

„Die Summe ist unglaublich. Mit dem Geld können wir endlich den Wunsch der Kinder nach einem Tischkicker erfüllen“, freut sich Stefan Slipek, Leiter des „JuKi“. An den Aktionstagen, 24. und 25. November (Freitag und Samstag), verkauften die Hartbodenprofis in der Filiale an der Arminiusstraße 50 insgesamt 2763 Quadratmeter an Bodenbelägen und spenden nun die gleiche Summe in Euro. Weiterlesen

„Quadratmeter für Kinderherzen“ im Februar: Das LaminatDEPOT spendet 1452 Euro an die Dortmunder Mitternachtsmission

Die Dortmunder Mitternachtsmission benötigt händeringend Hilfe, um Kindern sowie Jugendlichen in der Prostitution zu helfen. Und das LaminatDEPOT hat im Februar mit der Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ und einer Spende in Höhe von 1452 Euro geholfen. Damit kann die Beratungsstelle ihre erfolgreiche Präventivarbeit fortsetzen.

Insgesamt gingen 1452 Quadratmeter an beiden Aktionstagen (26. und 27. Februar) in der Filiale an der Arminiusstraße 50 über die Verkaufstheke. „Wir freuen uns über die Summe, denn mit dem Geld können wir unsere Präventivarbeit bei den Kindern und Jugendlichen weiter ausbauen“, sagt Meike Serger, Mitarbeiterin der Mitternachtsmission. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Hanna Biskoping hatte sie am Freitag in der LaminatDEPOT-Filiale mit einem eigenen Infostand auf das soziale Projekt aufmerksam gemacht.  Weiterlesen

„Quadratmeter für Kinderherzen“ im Februar: Das LaminatDEPOT hilft der Dortmunder Mitternachtsmission

„Hier müssen wir einfach helfen“, sagt Kevin Peter. „Dieses Thema bedarf größter Notwendigkeit“. Im Februar (26. und 27. Februar) unterstützt das LaminatDEPOT mit der Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ nämlich den Dortmunder Verein Mitternachtsmission, einer Beratungsstelle mit dem Arbeitsbereich „Kinder und Jugendliche in der Prostitution“.

Hanna Biskoping, Sozialarbeiterin bei der Mitternachtsmission, freut sich über die Teilnahme und über die finanzielle Unterstützung des Familienunternehmens. „In Dortmund gibt es außer der Mitternachtsmission keine Institution, die gezielt mit Kindern und Jugendlichen, die der Prostitution nachgehen, arbeitet.“ Weiterlesen