Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“: 1.666 Euro für das Gymnasium an der Hönne in Menden

„Das ist ja fantastisch!“, jubelt Ulrich Cormann, Schulleiter des Gymnasiums. Mit der Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ unterstützt das LaminatDEPOT die Schule mit einer Spende in Höhe von 1.666 Euro.

Am 30. und 31. Juli (Freitag/Samstag) verkaufte das LaminatDEPOT in seiner Filiale in Iserlohn Bodenbeläge für den guten Zweck. Für jeden Quadratmeter Bodenbelag, der am Aktionswochenende über die Ladentheke ging, wurde umgerechnet ein Euro an das Gymnasium gespendet.

Das Gymnasium an der Hönne wurde Mitte Juli stark vom Hochwasser getroffen. Die Keller liefen voll und dort lagerndes Mobiliar wurde von den Wassermassen zerstört. Auch einige Aufenthaltsräume der Schülerinnen und Schüler sind betroffen. Die Sporthalle wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Ob sie nach den Ferien genutzt werden kann, ist fraglich.

„Die Teilnahme kommt wie gerufen. Zu keinem anderen Zeitpunkt hätten wir dringender Hilfe benötigen können“, sagt Ulrich Cormann. „Das genaue Ausmaß der Schäden ist derzeit noch nicht klar. Die komplette Elektrik der Schule muss aber überprüft und repariert werden. Allein das kostet schon einiges“, erklärt der Schulleiter. „Deshalb möchten wir uns von Herzen bei allen bedanken, die uns am Wochenende unterstützt haben.“

Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ wandert im monatlichen Wechsel durch die 15 Filialen des LaminatDEPOTs in Nordrhein-Westfalen und Hamburg. Das Gymnasium an der Hönne ist der erste Teilnehmer aus Iserlohn. Die eingereichten Bewerbungen von anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen behalten ihre Gültigkeit und stehen beim nächsten Besuch in Iserlohn erneut zur Auswahl. Bewerbungen sind jederzeit telefonisch möglich unter 0201/749 23 24 oder per E-Mail an presse@laminatdepot.de.

Weiterlesen >

LaminatDEPOT unterstützt Ende Juli mit der Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ das Gymnasium an der Hönne

Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ kommt im Juli erstmalig nach Iserlohn. Dieses Mal findet die Aktion zugunsten des stark vom Hochwasser betroffenen Gymnasiums an der Hönne in Menden statt.

Am 30. und 31. Juli (Freitag/Samstag) verkauft das LaminatDEPOT in seiner Filiale in Iserlohn Bodenbeläge für den guten Zweck. Für jeden Quadratmeter Bodenbelag, der am Aktionswochenende über die Ladentheke geht, wird umgerechnet ein Euro an das Gymnasium gespendet. Kunden, die das Projekt unterstützen möchten, können die Filiale ohne Termin- und Testpflicht besuchen und vor Ort ihren neuen Traumboden aussuchen.

An den zwei Standorten des Gymnasiums an der Hönne werden über 1.000 Schülerinnen und Schülern von knapp 100 Lehrkräften unterrichtet. Die Schulgemeinschaft hat sich in der Vergangenheit immer wieder engagiert gezeigt, beispielsweise mit Projekten für den Klimaschutz oder Hilfe für bedürftige Mendener. Nun benötigt die Schule selbst Hilfe. Die Hochwasserkatastrophe hat ihre Spuren hinterlassen.

„Neben der Sporthalle sind vor allem die Keller und einige Aufenthaltsräume der Schülerinnen und Schüler betroffen. Im Keller lagert viel Mobiliar, welches zum Austausch zum Beispiel defekter Stühle und Tische dient. Dies ist leider dem Hochwasser zum Opfer gefallen“, schildert Ulrich Cormann, Schulleiter des Gymnasiums. Außerdem muss die komplette Elektrik der Schule überprüft und repariert werden. „Ich gehe davon aus, dass ein eingeschränkter Schulbetrieb nach den Ferien möglich ist. Allerdings wird die Sporthalle wahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen“, so Cormann. Das genaue Ausmaß der Schäden ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen.

„Wir freuen uns wirklich sehr über die Unterstützung. Die Aktion hätte zu keinem besseren Moment stattfinden können“, freut sich Ulrich Cormann und hofft, dass am Aktionswochenende viele Menschen aus Iserlohn und Umgebung neuen Bodenbelag kaufen.

Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ wandert im monatlichen Wechsel durch die 15 Filialen des LaminatDEPOTs. Das Gymnasium an der Hönne in Menden ist der erste Teilnehmer für Iserlohn. Die eingereichten Bewerbungen von anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen behalten ihre Gültigkeit und stehen beim nächsten Besuch in Iserlohn erneut zur Auswahl. Bewerbungen sind jederzeit telefonisch möglich unter 0201/749 23 24 oder per E-Mail an presse@laminatdepot.de.

Weiterlesen >

#laminatdepotchallenge: 50.055 gelaufene Kilometer und 35.628 Euro für die Kindertafeln

Ein imposanter Endspurt machte es möglich: Bei der #laminatdepotchallenge kamen insgesamt 50.055 Laufkilometer zusammen. Vom 1. bis zum 20. Juni hatten über 1.000 Sportlerinnen und Sportler die Laufschuhe für den guten Zweck geschnürt und zu diesem tollen Ergebnis beigetragen. Freuen dürfen sich darüber vor allem die Kindertafeln an den Filialstandorten des LaminatDEPOTs. Für sie gibt es eine Gesamtspende von 35.628 Euro. Und auch das LaminatDEPOT ist begeistert. „Eigentlich war das Event nur als Ersatz für unseren ausgefallenen LaminatDEPOT-Lauf geplant. Die Resonanz war überwältigend“, freut sich Geschäftsführerin Brigitte Schaffart.

Aufgrund des enormen Zuspruchs musste die #laminatdepotchallenge sogar ausgeweitet werden. Schon nach wenigen Tagen hatten die Läuferinnen und Läufer die Marke von 5.000 Kilometern geknackt und so eine erste LaminatDEPOT-Spende in Höhe von 10.000 Euro zugunsten der Kindertafeln ausgelöst. „Da mussten wir natürlich nachlegen“, so Brigitte Schaffart. So lautete das Ziel: Weitere 5.000 Euro Zusatzspende bei 40.000 gelaufenen Kilometern oder 10.000 Euro bei 50.000 gelaufenen Kilometer.

Auch die LaminatDEPOT-Geschäftsführerin ging mit gutem Beispiel voran und kam in den knapp drei Wochen auf 178 Laufkilometer: „Sowohl in unserer Verwaltung in Velbert als auch in den 15 Filialen im Ruhrgebiet, Bergischen Land, Ostwestfalen und Hamburg haben viele nach dem Feierabend noch ihre Runden gedreht.“

Am Ende stoppte der Live-Counter auf www.laminatdepot-lauf.de bei exakt 50.055 Kilometer. „Am Abend des 20. Juni lagen wir sogar noch knapp unter der magischen Grenze“, berichtet Brigitte Schaffart, „aber uns hatten noch einige Mails von Teilnehmern erreicht, die ihre Kilometer nicht hochgeladen hatten. Die haben wir selbstverständlich noch gewertet.“ Also spendet das LaminatDEPOT insgesamt 20.000 Euro, dazu kommen freiwillige Zusatzspenden der Teilnehmer in Höhe von 15.628 Euro. „Auch dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Wir sind sehr stolz, dass wir gemeinsam diese fantastische Summe an die Kindertafeln spenden können.“

Trotz des großen Erfolgs der #laminatdepotchallenge soll es im kommenden Jahr wieder ein reguläres Laufsportevent geben. „Und natürlich wird der Charity-Aspekt dann auch wieder eine sehr große Rolle spielen“, verspricht Brigitte Schaffart.

Weiterlesen >

LaminatDEPOT unterstützt im Juni mit der Charity-Aktion „Quadratmeter für Kinderherzen“ den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn in Dortmund

Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ kommt im Juni erneut nach Dortmund. Dieses Mal findet die Aktion zugunsten des ambulanten Kinder- uns Jugendhospizdienstes Löwenzahn statt. Die Initiative finanziert sich überwiegend durch Spenden.

Am 25. und 26. Juni (Freitag/Samstag) verkauft das LaminatDEPOT in seiner Filiale in Dortmund wieder Bodenbeläge für den guten Zweck. Für jeden Quadratmeter Bodenbelag, der am Aktionswochenende über die Ladentheke geht, wird umgerechnet ein Euro an den Hospizdienst gespendet. Kunden, die das Projekt unterstützen möchten, können die Filiale ohne Termin- und Testpflicht besuchen und vor Ort ihren neuen Traumboden aussuchen.

Über 300 Kinder und Jugendliche in Dortmund sind lebensverkürzend erkrankt. Sie sterben, bevor sie erwachsen sind. Häufig dauert der unaufhaltsame Prozess über Jahre an. Der ambulante Hospizdienst bietet in dieser schwierigen Zeit Unterstützung für die Familien. Die Kinder werden Zuhause, wo sie sich geborgen fühlen, betreut. Das Anliegen der speziell ausgebildeten Ehrenamtlichen ist es, die Tage der Kinder mit mehr Leben zu füllen und die Lebensqualität zum Beispiel durch gemeinsames Spielen, Lesen oder Zuhören zu erhöhen. Außerdem bietet der Hospizdienst den Geschwisterkindern einmal im Monat die Möglichkeit bei Aktivitäten wie Tanzworkshops oder einem Besuch des Planetariums mit anderen betroffenen Geschwistern in Kontakt zu kommen. Alle Eintritte und Proviant sowie Hol- und Bringservice sind kostenlos.

„Zurzeit begleiten wir 40 Kinder aus 27 Familien. Unsere Aufgabe ist es, die Familien nicht medizinisch, sondern sozial zu begleiten und in dieser belastenden Situation zu unterstützen. Von den Krankenkassen wird maximal ein Drittel der Kosten übernommen. Damit können wir nicht mal die Fahrtkosten der Ehrenamtlichen decken, die bis zu vierzig Mal im Jahr zu den Familien fahren. Außerdem braucht es hauptamtliche Koordinatoren, die Helfer und Betroffene zusammenbringen. Für unsere Geschwistergruppe gibt es gar keine Zuschüsse. All das muss durch Spenden bezahlt werden“, erklärt Irene Steiner, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim Hospizdienst. „Daher sind wir sehr glücklich, dass wir für die Teilnahme ausgewählt wurden“, sagt Irene Steiner und drückt die Daumen, dass am Aktionswochenende viele Dortmunder einen neuen Boden kaufen.

Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ wandert im monatlichen Wechsel durch die 15 Filialen des LaminatDEPOTs. Der Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn ist der siebte Teilnehmer aus Dortmund. Die eingereichten Bewerbungen von anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen behalten ihre Gültigkeit und stehen beim nächsten Besuch in Dortmund erneut zur Auswahl. Bewerbungen sind jederzeit telefonisch möglich unter 0201/999 506 13 oder per E-Mail an presse@laminatdepot.de.

Weiterlesen >

#laminatdepotchallenge: Neue Ziele dank sensationeller Resonanz

Die #laminatdepotchallenge wird zum digitalen Erfolgsevent. Als Ersatz für den abgesagten LaminatDEPOT-Lauf auf die Beine gestellt, erfreut sich der Lauf für den guten Zweck enormer Beliebtheit. Mittlerweile sind über 1.000 Sportlerinnen und Sportler mit dabei. Die logische Konsequenz bei so viel Einsatzbereitschaft: Die Challenge, das gemeinschaftliche Ziel von 5.000 Kilometern, war bereits nach wenigen Tagen erreicht. Damit stand fest, dass sich die Kindertafeln an den Filialstandorten des Familienunternehmens über eine fixe LaminatDEPOT-Spende in Höhe von 10.000 Euro freuen dürfen.

Gleichzeitig war aber auch klar, dass die #laminatdepotchallenge ausgeweitet wird. Offiziell findet der Spendenlauf noch bis zum 20. Juni statt. „Bei der großartigen Resonanz ist es für uns selbstverständlich, dass wir neue Ziele setzen“, erklärt LaminatDEPOT-Geschäftsführer Kevin Peter. Schaffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Challenge bis zum 20. Juni insgesamt 40.000 Laufkilometer, dann gibt es eine weitere Zusatzspende in Höhe von 5.000 Euro. Bei einer Gesamtlaufleistung von 50.000 Kilometer spendet das LaminatDEPOT insgesamt weitere 10.000 Euro.

Freuen dürfen sich die Kindertafeln an den Filialstandorten, denn es winkt eine stattliche Gesamtspende. „Wenn alle weiter Vollgas geben, dann können wir gemeinsam die 50.000 Kilometer schaffen“, ist Kevin Peter überzeugt. „Zur Halbzeit liegen wir bei 20.000 Kilometern. Wenn der ein oder andere noch dazukommt, dann bin ich optimistisch.“ Viele Läuferinnen und Läufer nutzen auch die Option, im Anmeldeportal zusätzlich für die Kindertafeln zu spenden. Auch hier sind es schon über 11.000 Euro für den guten Zweck.

Wer bei der #laminatdepotchallenge starten will, kann sich weiter auf www.laminatdepot-lauf.de anmelden. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Dafür gibt es neben einer Startnummer und einer Urkunde bei Anmeldungen bis zum 13. Juni auch noch das offizielle Laufshirt im Wert von 20 Euro. Dazu informiert die Website im Live-Modus, wie viele Kilometer bereits erlaufen sind. „Das ist sicherlich eine zusätzliche Motivation, wenn man direkt nach seinem Lauf mit dem Smartphone die Kilometer hochladen kann und dann sofort sieht, wie die Gesamtzahl nach oben geht“, weiß LaminatDEPOT-Geschäftsführer Kevin Peter.

Weiterlesen >

123» Seite 1 von 60